NICHT NUR SCHÖN UND GRÜN, SONDERN AUCH NACHHALTIG

NICHT NUR SCHÖN UND GRÜN, SONDERN AUCH NACHHALTIG

Schöner ist nur das Original: das Elbsandstein­gebirge als Styroporkulisse für die Hollywood-Produktion „Hansel & Gretel: Witch Hunters“.

Das Art Department Studio Babelsberg ist nicht nur handwerklich ganz weit vorne, sondern auch bei Themen der Verwertung: Wie der Dekorationsbau in Babelsberg auf Fragen zur Nachhaltigkeit reagiert 

Die Herstellung von Kulissen aus nachhaltigen Materialien ist seit jeher ein Thema. Wurde früher schon – auch aus Kostengründen – auf heimische Produkte und Ressourcen gesetzt, bieten heute moderne Baustoffe, wie z. B. Styropor, ungleich vielfältigere Anwendungsmöglichkeiten, wie die abgebildete Kulisse des Elbsandsteingebirges für die Hollywood-Produktion „Hansel & Gretel: Witch Hunters“ zeigt.

Um den tatsächlichen Materialverbrauch, insbesondere auch fossiler Rohstoffe, bestmöglich zu reduzieren, nutzt der Dekorationsbau seit langem die Möglichkeit des Recyclings. Mit der Neuinvestition in eine eigene hochmoderne Schredder- und Brikettiermaschine kann aktuell z. B. das verwendete Styropor auf ca. 5 % des ursprünglichen Volumens komprimiert und als sortenreine Rohware mit deutlich weniger Transporten zum Hersteller zurückgegeben werden.

Die permanente Außenkulisse „Metro-politan Backlot“, in der unzählige nationale und internationale Produktionen gedreht wurden, ist hier ein weiteres Beispiel für nachhaltigeres Produzieren.
Zudem ist der traditionelle Babelsberger Requisitenfundus mit seinen wiederverwendbaren Ausstattungselementen für In- und Outdoor im Sinne der Nachhaltigkeit aktueller denn je.

www.ad-sb.de

verfasst von
Barbara Möller

Neue Kommentare